News-Übersicht

27.01.2018

HipHop-Basics startet wieder!

Wir freuen uns, dass unser Einsteigerkurs im Bereich HipHop wieder stattfinden kann.

Montags von 18:00 bis 19:00 Uhr zeigen euch unsere neuen Trainerinnen Marleen Mitchell und Romy Kreulich in die Basics. Kommt doch einfach mal vorbei!


Schnuppertrainings sind jederzeit möglich und sogar erwünscht.

10.12.2017

Jahresabschluss in gemütlicher Runde

Die Reha-Gruppe „Sport mit Demenz“ und neurologischen Erkrankungen, feierte nach der letzten Sportstunde im Dezember, in gemütlicher Runde ihren Jahresabschluss.  Die selbstgebackenen  Plätzchen schmeckten herrlich und gemeinsam wurden Weihnachtslieder gesungen, die von Hildegard Ebber auf der Gitarre begleitet wurden. Seit einem Jahr besteht die Gruppe, die von Betroffenen und nicht Betroffenen besucht wird. Der Zusammenhalt ist eng und schnell gewachsen.  Auch die Angehörigen genießen den  Austausch und die sozialen Kontakte. Geist und Körper werden montags von 16 – 17 Uhr trainiert. Interessierte sind herzlich willkommen.

23.10.2017

Technische Universität Dortmund

zu Gast

Seit einem Jahr bietet die SG Borken e.V. als Projektverein im G.u.f.i. eine Anlaufstelle für Menschen mit neurologischen Erkrankungen und ihre Angehörigen. Das vom Behinderten Sportverband NRW und Landessportbund NRW initiierte Projekt „Sport für Menschen mit Demenz“ wird von der Technischen Universität Dortmund wissenschaftlich begleitet. Deren wissenschaftliche Mitarbeiterin des Lehrstuhls für Gerontologie, Veronique Wolter, war in der vergangegen Woche zu Evaluierungsarbeiten im G.u.f.i. zu Gast.
Unkompliziertes, respektvolles Miteinander; Förderung der kognitiven Fähigkeiten und Erweiterung der sozialen Kompetenzen sowie Spass an verschiedenen Bewegungsformen (u.a. Sturzprophylaxe, …) sind Montags um 16.00 Uhr Programm im G.u.f.i. Borken, Feldmark 5.
Für weitere Informationen stehen Ihnen

Gerlinde Klein-Bong, Tel. 0178 9808474, gerlinde.kleinbong@sg-borken.de und Annette Niehaves, Tel. 02867/91 59, annette.niehaves@sg-borken.de gerne zur Verfügung.

 

13.06.2017

Bewegende Alteneinrichtungen

& Pflegedienste/BAP im Seniorenhaus im Josefzentrum Borken

Ø  Mobilität + Selbstständigkeit erhalten/fördern

Ø  Immobilität verzögern/vermeiden

Ø  Förderung kognitiver Fähigkeiten

Ø  Förderung an Bewegung, Spiel + Sport

Im neu gestarteten Modellprojekt „Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste“ des Landessportbund NRW „bewegt“ die SG Borken e.V. seit April Bewohner der Hausgemeinschaften im Seniorenhaus. Dipl. Sozialpädagogin Angela Böckenhoff vom Seniorenhaus und Annette Niehaves von der SG Borken begrüßen die motivierte Teilnahme der Seniorinnen und Senioren.

14.03.2017

Modellprojekt BAP

Bewegende Alteneinrichtungen

Im Bild einige der aktiven Senioren mit Hausleitung Astraea Kötter/Caritas (obere Reihe 2. v. links) und  Annette Niehaves/SG Borken

Neues Bewegungsangebot für ältere und pflegebedürftige Menschen

Mit dem Programm „Bewegt älter werden in NRW!“ stellt sich der gemeinwohlorientierte

Sport dem demografischen Wandel und seinem Auftrag, den Menschen in NRW

Bewegungsaktivitäten bis ins hohe Alter zu ermöglichen.

Mit dem neu gestarteten Modellprojekt „Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste“

geht der Landessportbund NRW im Kreis Borken in die Phase der Umsetzung.

Weiterlesen

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.