SG-Borken 1. Mannschaft

Aktuelle News

Spieltag kompakt

SG Borken - VfL Senden 1:1

Mit 1-1 trennte man sich vom VfL Senden, letztendlich auch ein gerechtes Ergebnis.
Knappe 70 Minuten konnte man die 1-0 Führung durch Basti Bone aus der 13. Minute halten, dann fiel allerdings aus dem Gewühl im eigenen Fünfer doch noch der Gästetreffer in der 82. Minute.
Mit 19 Punkten und davon 8 aus den letzten 4 Spielen und Platz 10 sind die Verantwortlichen insgesamt auch aufgrund der angespannten Personalsituation zufrieden.
Am frühen Abend nach dem Spiel gab es dann bei Pizza und gekühlten Getränken einen gemütlichen Ausklang, Spieler, Trainer, Vorstand und sportliche Leitung sowie das Ehrenamt verabschiedeten sich in die Winterpause.
Verabschiedet wurde auch Hamsa Omeirate, der aus privaten Gründen nicht in vollem Umfang trainieren kann und aus eigenem Wunsch bei der SG aufhört.
Alles Gute für die Zukunft, Hamsa.
Weiter geht es dann wieder am 16.02. beim SV Herbern. Das nächste Heimspiel am 01.03. ist dann auch gleich das Derby gegen die Westfalia aus Gemen.
In der Vorbereitung geht es unter anderem gegen VfL Rhede und der SpVgg aus Vreden.

Aktuelle News

Spieltag kompakt

SV Eintracht Ahaus – SG Borken, 0:3 (0:2)

Mit einem deutlichen 3:0-Sieg im Gepäck trat die SG Borken am Sonntag die Heimreise aus Ahaus an. Patrick Keulertz brachte den SV Eintracht Ahaus in der zwölften Minute ins Hintertreffen. Sebastian Hahn nutzte die Chance für die SG Borken und beförderte in der 26. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Nach nur 29 Minuten verließ Luca Blanke verletzt das Feld, Giacomo Lopez Fernandez kam in die Partie. Der Schiedsrichter schickte schließlich beide Mannschaften ohne weitere Änderung am Spielstand in die Kabinen. In Durchgang zwei lief Jan Honekamp anstelle von Devin Hoffmann für den SV Eintracht Ahaus auf. Der Treffer von Bastian Bone aus der 83. Minute beförderte die SG Borken vor 50 Zuschauern endgültig auf die Siegerstraße. Als Schiedsrichter Markus Holtmann die Begegnung schließlich abpfiff, war der SV Eintracht Ahaus vor heimischer Kulisse mit 0:3 geschlagen.

Die Defensive des Gastgebers muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 21-mal war dies der Fall. Das Team von Frank Wegener rutschte mit dieser Niederlage auf den achten Tabellenplatz ab. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte der SV Eintracht Ahaus deutlich. Insgesamt nur fünf Zähler weist der SV Eintracht Ahaus in diesem Ranking auf.

Im Klassement machte die SG Borken einen Satz und rangiert nun auf dem siebten Platz. Mit fünf von 15 möglichen Zählern aus den letzten fünf Spielen hat die Mannschaft von Sven Elsbeck noch Luft nach oben. Der SV Eintracht Ahaus ist am Sonntag auf Stippvisite beim VfL Senden. Für die SG Borken geht es in zwei Wochen weiter, wenn man am 20.10.2019 beim Werner SC gastiert.
Quelle: fussball.de

Aktuelle News

Spieltag kompakt

SV Roxel - SG Borken

4:0

Nichts zu holen in Roxel
Mit der wahrscheinlich jüngsten Defensive seit Gründung der SG verlor man in Roxel letztlich auch verdient mit 0-4, ohne den jungen Spielern einen Vorwurf zu machen. Bereits nach 10 Minuten stand es 0-2, die Erfahrung der verletzten Spieler fehlte dann doch spürbar.
Roxel verwaltete fortan nur noch und schob sich die Kugel seelenruhig hin und her. Hin und wieder verirrte sich ein Ball in die gefährlichen Zonen, aber ohne dass daraus eine Großchance entstand. In Halbzeit 2 war die SG anfangs wacher, machte sich aber das Leben durch unnötige Ballverluste schwer. Gefühlt 90% aller Zweikämpfe und zweiten Bälle gingen an die Hausherren aus Münster.
Als diese dann wieder etwas auf das Gaspedal drückten, stand es am Ende "nur" 0-4.
Schlechter als unsere Leistung war eigentlich nur noch das Schiri-Gespann, das zweifelhafte Entscheidungen fällte.
Kopf hoch, Mund abwischen, Männer...
Nächste Woche im Heimspiel geht es dann gegen den SV Dorsten-Hardt, der heute Deuten im Derby mit 2-1 besiegen konnte.

Aktuelle News

Spieltag kompakt

SG Borken - Altenberge 0:0

SG gewinnt Punkt gegen Altenberge
Aufgrund der Chancen und spielerischen Überlegenheit ist der Teammanager und Interimstrainer Pascal Herzog hochzufrieden mit dem 0-0.
Mit etwas mehr Glück wäre sogar ein Sieg durchaus möglich gewesen, Eric Römer und Luca Blanke vergaben nach toller Vorarbeit leider unglücklich.
Insgesamt aber ein glücklicher Punkt, auch weil SG-Keeper Jason Rudolph einen Sahnetag erwischt hat.
Mit den Ausfällen der etablierten Spieler, die man kompensieren musste, eine Chance für die jungen Wilden und Neuzugänge, die ordentlich zu Werke gingen.
Sicherlich ist noch Luft nach oben, aber die Zeit muss man der jungen Truppe um Neu-Trainer Sven Elsbeck noch geben. Gute Ansätze sind auf jeden Fall zu erkennen.
Dank noch an Patrick Keulertz, der sich kurzfristig aufgrund der angespannten Personalsituation im Dienste der Mannschaft als Ergänzung gestellt hat.