Werbung

Verabschiedung von Trainer Ralf Bugla

Vor vollbesetzter Tribüne nahm die SG am Sonntag nach dem Spiel gegen Münster 08 die Ehrungen und Verabschiedungen von Spielern, Trainern und Betreuern vor. So wurde bei den Spielern u.a. der langjährige Kapitän Partrick Bellen gebührend veranschiedet. Er hat insgesamt 14 Jahre bei der SG gespielt, davon die letzten Jahre als Kapitän der 1. Mannschaft.

 

Beim scheidenden Trainer der 2. Mannschaft, Nikolaus Weikamp,  bedankte sich Michael Raida im Namen des Fußballvorstandes sehr herzlich für die insgesamt 11 Jahre Trainertätigkeit bei der SG. Weikamp hat in diesen Jahren die A-Jugend bzw. die 2. Mannschaft trainiert. Er bleibt dem Verein im Jugendbereich als sportlicher Leiter im älteren Jugendbereich erhalten.

 

Nachdem sich die Mannschaft schon am Freitag bei ihrem Trainer Ralf Bugla für die 2 gemeinsamen Jahre bedankt hatte, folgte am Sonntag noch die Verabschiedung durch den Vorstand. Alfons Gedding bedankte sich bei Ralf Bugla für die hervorragenden Arbeit, die er sowohl auf als auch außerhalb des Platzes geleistet hat. " Du hast den Verein einen weiteren Schritt vorangebracht. Sowohl sportlich als auch organisatorisch konnten wir in den 2 Jahren einiges von Dir lernen". so Gedding in seiner Laudatio. Ralf Bugla bedankte sich bei seiner Abschiedsrede bei allen, die mit ihm den Weg über 2 Jahre gegangen sind und betonte , dass "seine Frau und er sich bei der SG sehr wohl gefühlt haben". Und mit einem Zitat von Trude Herr: "Niemals geht man so ganz" versprach er den Zuschauern, sich in Zukunft öfter mal bei den Spielen sehen zu lassen.

 

Als Trainer möchte Bugla nicht mehr arbeiten. Sehr zur Freude seiner Frau Heike, die ebenfalls mit verabschiedet wurde. Sie hatte sich im Umfeld der Mannschaft um die Spielerfrauen gekümmert.

Veranstaltungen