Werbung

„Tag der Offenen Tür“ bei der SG-Dartabteilung

Der „Tag der Offenen Tür“ bei der SG-Dartabteilung war ein rundum gelungenes Ereignis. Geschätzte 150 Besucher über den Tag verteilt konnten sich nicht nur einen Eindruck von der Spielstätte machen, sondern auch aktiv mitmachen: Bei der „Check Point Challenge“ warteten fünf kleine dartssportliche Herausforderungen auf jeden. Mit nur 15 Darts sollte man an fünf Stationen so oft wie möglich auf ein bestimmtes Ziel werfen. Je näher die Darts beim geforderten Zielfeld – beispielsweise einem Doppel oder Triple – landeten, desto mehr Punkte gab es. Auch viele Kinder versuchten ihr Glück mit dem für manchen ungewohnten Sportgerät.

Sieger bei den Acht- bis Zwölfjährigen wurde Oskar Salomon vor Noah Maeter und Simon Gliem. Der elfjährige Oskar wurde mit einem schönen Darttrikot belohnt.

Bei den Jugendlichen holte sich Julien Fungk den Hauptgewinn, ein Dartboard, ab. Maxi Siek und Jan-Phillipp Kuhn landeten auf dem zweiten bzw. dritten Platz.

Unglaublich knapp ging das Rennen bei den Erwachsenen aus. Mit 292 Punkten und nur einem einzigen Punkt Rückstand wurde Jörg Feldhaus Dritter. Da Christian Fungk und Bernd Habicht beide mit 293 Punkten aus der Challenge hervorgingen, musste ein Stechen über Platz eins und zwei entscheiden. Wer mit 15 Darts mehr Punkte erzielte, sollte der Sieger sein, was Christian Fungk schließlich gelang. Doch auch alle anderen, die sich an der Check Point Challenge versucht hatten, wurden mit einem Trostpreis belohnt. DBeriht

Dass man den Dartssport auch für jüngere Kinder unter acht Jahren attraktiv machen kann, ließ sich an einem extra für diese Altersgruppe hergestellten Podest beobachten, auf dem die Kleinen eine kürzere Distanz und höhere Basis für das Werfen mit den Darts bekamen.

War es auf der Dartanlage einmal zu voll, lohnte sich der Schritt vor die 'offene' Tür. Dort wurde den Besuchern alles geboten, was zu so einem Tag dazu gehört: Bier-, Kuchen- und Grillstand, eine Hüpfburg und Kinderschminken fanden reichlich Anklang. Da spielte den Organisatoren natürlich das gute Wetter in die Karten.

Zum Abschluss wurde noch ein einem Dartboard nachempfundener Schokoladenkuchen angeschnitten und unter den Organisatoren und Helfern verteilt.

Ein besonderer Dank gebührt allen, die diesen Tag durch ihr tatkräftiges oder auch finanzielles Engagement ermöglicht haben.

So überreichte die Sparkasse Westmünsterland, vertreten durch Regionaldirektor Hubert Buß, den Dartern einen Scheck über 1000 Euro als „Anschubfinanzierung“. Darüber freuten sich die Darter natürlich besonders.

Eine runde Sache eben, dieser Tag, so rund wie eine Dartscheibe.

Veranstaltungen