Werbung

Pressemeldung

Thema heute:

Neue Gesichter bei der SG - Freiwilligendienst

 

(AS) Seit dem 01.09.2018 absolvieren wieder vier Freiwillige ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bzw. den Bundesfreiwilligendienst (Bufdi) bei der SG Borken. In den zurückliegenden Monaten wurden viele Bewerbungsgespräche geführt. „Der Andrang war groß, da nach dem G8-Abitur viele der Abiturienten gerade mal 18 Jahre jung sind und daher nicht wissen, was sie in Zukunft machen sollen. Da bietet ein FSJ die ideale Gelegenheit, um sich zu orientieren“, so Peter Vinke, der zusammen mit Ralf Bökenbrink und Andreas Schnieders die Freiwilligen betreut. „Wir starten nun ins 9. Jahr. Inzwischen haben 18 Freiwillige ihren Freiwilligendienst bei der SG Borken und an den kooperierenden Schulen sowie Kindertagesstätten verrichtet. Das ist natürlich auch mit einem erheblichen finanziellen Aufwand verbunden. Daher sind wir froh, dass die VR-Bank Westmünsterland eG uns künftig als Kooperationspartner finanziell unterstützt“, erklärte Andreas Schnieders.

Zwei der Freiwilligen absolvieren den Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug. Die Freiwilligen werden im Rahmen von Kooperationen u.a. an Schulen im Sport- und Sprachunterricht eingesetzt.

 

Das sind die Neuen:

 

Finn ist ein „Eigengewächs“. Er ist von klein auf bei der SG als Fußballspieler aktiv. Seit einigen Jahren trainiert er auch Jugendmannschaften. In der letzten und auch in dieser Saison trainiert er zusammen mit Simon Windbrake unsere C1. Er wird am B-Lizenz-Lehrgang in Kaiserau teilnehmen. Finn ist im Sportunterricht an der Nünning Gesamtschule, der Johann Walling und Cordula Grundschule eingesetzt.

  • Kian Huvers

Kian hat am Berufskolleg Borken sein Fachabitur gemacht. Er möchte das Jahr bei der SG nun nutzen, um sich beruflich zu orientieren. Er ist sich nicht sicher, ob er nach dem Jahr eine Ausbildung zum Fitnesskaufmann oder ein duales Studium bei der Polizei machen möchte. Kian trainiert bereits die D2 der SG Borken und ist an der Nünning Gesamtschule eingesetzt. Hier unterstützt er Pädagogen in den Integrationsklassen im Sprachunterricht. Er war bis zur A-Jugend aktiver Spieler bei RCB Borken-Hoxfeld.

 

  • Annika Bonhoff

Annika hat am Remigianum ihr Abitur absolviert. Sie wollte auf keinen Fall direkt nach dem Abi ins Studium einsteigen und suchte daher nach Alternativen. Sie hat sich daher für den Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug entschieden. Im Rahmen des Kooperationsvertrages mit der Stadt Borken wird sie an Schulen im Stadtgebiet Borkens Jugendliche betreuen. Nachmittags wird sie Flüchtlingskinder zum Sportangebot der SG Borken begleiten und in den Mannschaften bzw. Gruppen integrieren. 

  • Emma Busch

Emma hat am August-Vetter Berufskolleg in Bocholt ihr Fachabitur absolviert. Sie ist sich noch nicht im Klaren, ob sie ein Uni-Studium oder ein duales Studium bei der Polizei antreten möchte. Daher hat sie sich für ein FSJ bei der SG Borken entschieden. Nun hat sie ein Jahr Zeit, um sich über ihre berufliche Zukunft Gedanken zu machen und zu informieren. Beim DJK Lowick hat Emma als Torfrau in der Bezirksliga gespielt. Seit Beginn der neuen Saison steht sie im Tor des Bezirksligisten PSV Wesel. Als Co-Trainerin einer U-17 Mädchen- Mannschaft hat sie bereits Erfahrungen sammeln dürfen. Emma wird bei der SG Borken die G-Jugend und die E3 trainieren. An verschiedenen Schulen im Stadtgebiet wird sie im Sport- und Schwimmunterricht eingesetzt.

Wir wünschen unseren Neuen einen erfolgreichen Start und ein spannendes Jahr.

Veranstaltungen