Werbung

Wenn die Couch auf dem Flur steht ... Borken: Rehabilitationssport für Menschen mit Demenz

Ihren Tandempartner im NRW-Modellprojekt SPORT FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ gewann Gerlinde Klein-Bong über den Runden Tisch für Demenz im Kreis Borken. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) war sofort interessiert und stieg kurzfristig ein. Seit Februar 2015 bringt die gelernte Krankenschwester und Übungsleiterin der Sportgemeinschaft Borken e. V. in der DRK-Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz regelmäßig acht Bewohner in Bewegung. Einmal in der Woche werden dort die Sofas in den Flur geschoben. „Dass ihr Wohnzimmer zum Sportraum wird, kennen meine Teilnehmer schon“, sagt Klein-Bong lächelnd. „Wenn ich komme, sitzen sie wach im Stuhlkreis und winken fröhlich: Hallo!“

 

==> Zeitschrift

 

____________________________________________________

Jahresabschluss in gemütlicher Runde

Die Reha-Gruppe „Sport mit Demenz“ und neurologischen Erkrankungen, feierte nach der letzten Sportstunde im Dezember, in gemütlicher Runde ihren Jahresabschluss.  Die selbstgebackenen  Plätzchen schmeckten herrlich und gemeinsam wurden Weihnachtslieder gesungen, die von Hildegard Ebber auf der Gitarre begleitet wurden. Seit einem Jahr besteht die Gruppe, die von Betroffenen und nicht Betroffenen besucht wird. Der Zusammenhalt ist eng und schnell gewachsen.  Auch die Angehörigen genießen den  Austausch und die sozialen Kontakte. Geist und Körper werden montags von 16 – 17 Uhr trainiert. Interessierte sind herzlich willkommen.

 

____________________________________________________

Technische Universität Dortmund zu Gast

von links: M. Wolter, TU Dortmund, 3. Gerlinde Klein-Bong

 

 

Seit einem Jahr bietet die SG Borken e.V. als Projektverein im G.u.f.i. eine Anlaufstelle für Menschen mit neurologischen Erkrankungen und ihre Angehörigen. Das vom Behinderten Sportverband NRW und Landessportbund NRW initiierte Projekt „Sport für Menschen mit Demenz“ wird von der Technischen Universität Dortmund wissenschaftlich begleitet. Deren wissenschaftliche Mitarbeiterin des Lehrstuhls für Gerontologie, Veronique Wolter, war in der vergangegen Woche zu Evaluierungsarbeiten im G.u.f.i. zu Gast.


Unkompliziertes, respektvolles Miteinander; Förderung der kognitiven Fähigkeiten und Erweiterung der sozialen Kompetenzen sowie Spass an verschiedenen Bewegungsformen (u.a. Sturzprophylaxe, …) sind Montags um 16.00 Uhr Programm im G.u.f.i. Borken, Feldmark 5.


Für weitere Informationen stehen Ihnen

  • Gerlinde Klein-Bong, Tel. 0178 9808474, gerlinde.kleinbong@sg-borken.de und
  • Annette Niehaves, Tel. 02867/91 59, annette.niehaves@sg-borken.de

gerne zur Verfügung.



 

 

 

"Dankeschön"!

Mit einer großzügigen Spende von 150,--€ unterstützt die Aktion "Gänseblümchen"/Heiden das neue Angebot der SG Borken e.V.

 

Frau Röscher und Frau Krause übergaben

den Scheck an Gerlinde Klein-Bong/Kursleitung und Annette Niehaves /Orgaleitung G.u.f.i.

zur Anschaffung von Materialien für das Angebot gegen die immer weiter verbreitete Volkskrankheit Demenz.

Mehr Infos zum Angebot, das Montags um 16.00 Uhr im G.u.f.i. stattfindet unter www.sg-borken.de.

 

 

.

DRK Wohngemeinschaft "Rosengarten"

Die Gruppe in der DRK Wohngemeinschaft "Rosengarten" 

Dienstags von 14.30-15.30 Uhr , Borkenerstr. 52-56, Borken-Burlo

 

 

 

.

Sport für Menschen mit Demenz

Annette Niehaves und Gerlinde Klein-Bong
Veranstaltungen